Istar - Klerikerin der Sternenkönigin
Spielerin Caro
Jahrgang 1990
Wohnort überall in der Welt
E-Mail istar(at)derduwath.de
Figur Istar
Status Spielerin - Clubbmitglied
Titel Klerikerin Mishakals
Rasse Menschin
Profession Klerikerin
Herkunft Das Tal von Derdûwath (Dorf Rhîfor)
Glaube Mishakal / Shallya
Wesen mutig, geduldig und hilfsbereit
Zitat

Istar wuchs in einer kleinen Elbensiedlung (Nador) in der Nähe Rhîfors in Derdûwath, mit ihrern Eltern und ihren zwei Geschister, auf. Im Alter von 16 Jahren kam sie nach Minas Tycrist, dort wurde sie Mishakal Novizin unter dem Legat der Provinz Sir Wismerhill. Dem alten Elben und seinem Knappen Baltarsar, durfte sie auf lange Reisen in unbekannte Länder folgen, auf den sie erste Erfahrungen in der Heilkunst sammelte. Für Istar erwachte eine neue Welt von der sie vorher nur in wagen Erzählungen gehört hatte: Wesen von unbekannten und vertrauten Rassen, aber auch unbekannte Gefahren.

Ihr Glauben festigte sich in ihrem Herzen, als fortwährender Ort der Zuflucht und der Sicherheit. Denn egal wohin sie kam eine Sache war an jedem Ort die selbe- der Himmel unter dem sie reisten. Die große Mutter hielt eine schützende Hand über Istar. Die junge Frau ging einen stets hilfsbereiten Weg  um in ihrer Gunst zu stehen. In ihrer Heimat Derdûwath wurde sie schließlich zur Priesterin geweiht.

In den Zeiten in denen sie am Orkenwall ihr Land unterstützt, erlebt sie jeden Tag was der Feind mit ihren Landsleuten anrichtet. Nicht nur körperliche Wunden, auch tief im innersten, weiß sie, nistete er sich in die Seele mancher noch so tapferer Männer ein und verpestet ihren Geist. Der Glauben Sigmars ist ein starker halt dieser Männer, und so hatte Istar anfangs ein paar ungläubige Patienten, die nie etwas von der Sternenkönigin gehört hatten. Aber nach Monaten an der Front wächst man zusammen. Die junge Frau wurde voll in den harten Alttag des Krieges einbezogen, auf diesem Wege stärkte sich ihr Verhältnis zu den Landsleuten wie nie zu vor und sie fand dort enge Freunde. Trotz ihrer Konfession hatten sie der raue Umgangston und die trockenen Gemüter der Valaren für immer geprägt.

Ihre Seele ist vom Licht der Kargathianischen Götter erfüllt und ihr Herz schlägt nach dem Klang des valarischen Hammers.

--> Bewohner