Lady Ellara uth Malthen - Erster Ritter
Spieler Stefan
Jahrgang 1980
Wohnort Neuss
E-Mail sir.antharion(at)derduwath.de
Figur Antharion Celebriath
Status Spieler
Mitglied Kargaths & der Nordmark
Titel Ritter des Alten Bundes im Zeichen des Silbernen Drachen
Gardist der Phönixgarde Kargaths
Rasse Elenesti (Hochelb)
Profession Paladin des Morgenfürsten Lathander
Herkunft Formenost - Kargath
Glaube Auraran (Lathander)
Wesen ruhig, sorgsam, erhaben
Zitat „Spart Euch Euren Zorn für diejenigen auf, die Euren Zorn verdienen.“

Antharion Stammt aus der alterwürdigen Familie Celebriath. Sie entspringt dem Geschlecht der Elenesti (Kinder der Sterne), die westlichen Hochelben Kargaths. Die Elbenfestung Formenos ist der Stammsitz der Familie, von wo sie seid jeher den Pass gen Norden auf Seiten Kargaths bewachen.

Antharion schlug sehr jung schon den Weg eines Ritters im Orden des alten Bundes ein. Als Knappe diente er
Fin-Rasturian Ke´Beleth und wurde nach Ende seiner Knappschaft zum Ritter im Orden des silbernen Drachen geschlagen.
Es vergingen wenige Jahrzehnte, in denen er als Ritter dem Orden diente, als seine Eltern den Weg gen Westen antraten und Antharion und seinen Bruder Telerion die Verwaltung der Familie überließen. Antharion, als ältester Sohn seines Vaters übernahm das Amt des Sinthal, was Erhabener in der Sprache der Menschen bedeutet. Die Erhabenen von Asturan saßen im Rat zusammen und bestimmten unter sich den Fürst von Asturan.

Als das Zeitalter des Wandels begann und es an der Zeit war die alte Prophezeiung zu erfüllen überquerte er mit einigen Gefährten den Pass gen Norden und entdeckte das alte Tal Derdûwath, das seid dem Herrn der Schmach in Vergessenheit geraten war. Er war dabei, als sich die Prophezeiung dort erfüllte, der Schwertebrüderbund der Vergessenheit entrissen wurde und Kargath seinen König zurück bekam. Dort sollte sich auch sein Schicksal erfüllen.
Ihm erschien im Traum eine Wesenheit, vollkommen in ein weißes Licht getaucht, die ihn in die Garde des Phönix berief und in den ewigen Dienst an Auraran, dem Morgenfürsten Lathanders stellt.
Er gab seine Titel zu Gunsten seines Bruders Telerion auf und zog an der Seite des gekrönten König Tankreth Sianmar nach Arwen, wo er den Dienst eines Phönoxgardisten  leistete.

Doch nun ist er nach Formenos zurückgekehrt und seine Wachsamen Augen richten sich mehr und mehr nach Norden in das Tal Derdûwath, um seinem Freund, dem Noldo Wismerhill von Elengond, zur Seite zu stehen.

--> Bewohner